BOB Transfer GmbH: Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Transfergesellschaft?

Eine Transfergesellschaft unterstützt Beschäftigte, die Ihren Arbeitsplatz verlieren, bei der Suche nach einem neuen Arbeitsverhältnis. Hierzu erhält der Teilnehmer ein befristetes Arbeitsverhältnis bei der Transfergesellschaft, bekommt Hilfen für seine Bewerbungen und wird bei Bedarf auch durch eine Qualifizierung auf eine neue Stelle vorbereitet.

Wie komme ich in eine Transfergesellschaft?

Wenn Arbeitgeber, Betriebsrat und Transferträger sich mit der Agentur für Arbeit auf eine Transfergesellschaft geeinigt haben, wird Ihnen ein so genanntes „Profiling“ angeboten. Wenn Sie daran teilnehmen, die Arbeitssuchendmeldung ausfüllen und den Dreiseitigen Vertrag unterschreiben, können Sie in die Transfergesellschaft wechseln.

Was ist das Profiling?

Das Profiling ist ein zweitägiges Seminar, in dem Sie wertvolle Informationen erhalten sowie alle notwendigen Formulare (z.B. die Arbeitssuchendmeldung) ausfüllen. Die Teilnahme daran  ist  eine der Voraussetzungen, um in eine Transfergesellschaft eintreten zu können.

Was ist ein Dreiseitiger Vertrag?

Durch den Dreiseitigen Vertrag wird ein befristetes Arbeitsverhältnis mit BOB Transfer GmbH begründet. Er heißt so, weil er von drei Parteien unterschrieben wird: dem bisherigen Arbeitgeber, der BOB Transfer GmbH und Ihnen, dem Arbeitnehmer.

Was geschieht in der Transfergesellschaft?

•      Regelmäßige Beratungsgespräche mit Ihrem persönlichen Transferberater
•      Bewerbungsseminar
•      Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen
•      Beratung zu Weiterbildungen
•      Eigene Orientierung und Stellensuche
•      Unterbreitung von Stellenvorschlägen

Muss ich auch selbst nach einem neuen Arbeitsplatz suchen?

Ja, unbedingt! Das sollte in Ihrem Interesse sein und wird von der Agentur für Arbeit und BOB Transfer GmbH von Ihnen erwartet.

Werden meine Gespräche mit dem Transferberater vertraulich behandelt?

Ja.

Muss ich an einer Qualifizierung teilnehmen?

Nein, die Qualifizierungen finden auf freiwilliger Basis statt. Gemeinsam mit Ihrem Transferberater legen Sie Ihren Qualifizierungsbedarf fest.

Kann ich in der Transferzeit Urlaub nehmen?

Ja, Ihr Urlaubsanspruch ist im Dreiseitigen Vertrag geregelt.

Kann ich weiterhin eine Nebentätigkeit ausüben?

Ja. Nebenbeschäftigungen (unter 15 Wochenstunden), die vor Eintritt in die Transfergesellschaft ausgeübt worden sind, können ohne Abzüge weitergeführt werden.

Kann ich jederzeit eine Arbeit aufnehmen?

Ja, aus der Transfergesellschaft können Sie ohne Einhaltung von Kündigungsfristen jederzeit austreten und eine neue Arbeit aufnehmen.

Habe ich ein Rückkehrrecht?

Ja. Sobald Sie eine neue Stelle angetreten haben, stellen Sie Ihren Dreiseitigen Vertrag ruhend. Das bedeutet, dass Sie während Ihrer persönlichen Transferlaufzeit jederzeit in die Transfergesellschaft zurückkehren können.

Wird meine Sozialversicherung weitergezahlt?

Ja, die fälligen Sozialversicherungsbeiträge werden monatlich überwiesen.

Was verdiene ich in der Transfergesellschaft?

Das ist in Ihrem Dreiseitigen Vertrag geregelt: in  der Regel weniger als beim vorherigen Arbeitgeber und mehr als während des Bezugs von Arbeitslosengeld.

Habe ich in der Transferzeit mit der Agentur für Arbeit zu tun?

Ja, jeder Transferteilnehmer wird zu einem Erstgespräch eingeladen. Danach können weitere Termine folgen. Üblicherweise erhalten Sie von der Agentur für Arbeit auch Stellenvorschläge.

Wann müsste ich mich arbeitslos melden?

Falls Sie keine neue Stelle finden, sollten Sie sich im letzten Monat Ihrer Transferlaufzeit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden.

Hätte ich durch die Transfergesellschaft Nachteile beim Arbeitslosengeldbezug?

Nein, durch die Transferzeit haben Sie keine Benachteiligung bezüglich der Höhe oder der Bezugszeit des Arbeitslosengeldes.

Wer kümmert sich um mich und wo ist der Sitz der Transfergesellschaft?

Die BOB Transfer GmbH hat ihren Sitz in Essen, wo auch alle Verwaltungstätigkeiten erledigt werden. Betreut werden Sie wohnortnah von einem Transferberater, der während der gesamten Laufzeit Ihr persönlicher Ansprechpartner bleibt.

Wie kann ich mich weiter über die Transfergesellschaft informieren?

Bei weiteren Fragen besuchen Sie gerne unsere Website, wenden sich per E-Mail oder telefonisch an uns oder sprechen uns direkt vor Ort an.